Sugaring NEU

Was ist Sugaring?

 

Was ist Sugaring? Beim Sugaring handelt es sich um eine Form der traditionell aus dem Orient stammenden Halawa-Behandlung. Dort ist die Enthaarung mit Zuckerpaste schon seit langer Zeit bekannt und beliebt. Während der ersten Behandlungen kann das Sugaring durchaus schmerzhaft sein, da die Haarwurzeln noch sehr dick sind. Dies legt sich jedoch nach einigen Anwendungen, da die nachwachsenden Haare feinere Haarwurzeln bilden und somit leichter abzulösen sind. Das Sugaring ist für jede Körperregion geeignet und funktioniert am besten, wenn die Haare etwa vier bis fünf Millimeter lang sind, also etwa 10 bis 14 Tage wachsen konnten. Das professionelle Sugaring ist nicht nur weniger schmerzhaft, sondern auch deutlich schonender als Waxing.

 

Auch die Entfernung von kürzerem oder sehr feinen Haar ist möglich. Die Haarmenge wird auch bei dieser Form der Haarentfernung reduziert. Zudem wird es in aller Regel deutlich weicher und heller nachwachsen. Nach mehreren Sugaring-Anwendungen verringert sich der Schmerzfaktor nach und nach deutlich, so dass die Prozedur nach einigen Behandlungen deutlich weniger schmerzhaft ist. Das Sugaring bietet ein langanhaltendes natürliches Gefühl der Haut ohne Stoppeln zu hinterlassen. Durch die spezielle Anwendung ist das Sugaring noch deutlich schonender zur Haut als herkömmliches Waxing oder das Rasieren. Da die Zuckerpaste deutlich weniger an den Hautschuppen hängen bleibt als Wachs, wird die die Haut weniger traumatisiert als beim Waxing. Das Sugaring zählt daher zu den schonendsten Methoden der Haarentfernung, bei denen die Haarwurzeln mit entfernt werden. Sowohl für Männer als auch für Frauen ist das Sugaring eine hervorragende Alternative zum Rasieren und wird sehr gerne gewählt. Bei richtiger Anwendung und Pflege der Haut während und nach dem Sugaring wird diese deutlich weniger irritiert als bei der Nassrasur, was besonders für die Haut sensibler Körperregionen ein wichtiger Faktor ist.

 

Sugaring hat viele Vorteile

•Sugaring ist für sämtliche Körperstellen geeignet, da es sich überall problemlos auftragen lässt. Sowohl Augenbrauen als auch Arme und Beine sowie die Bikini-Zone können mit der Zuckerpaste enthaart werden.

•Mit Sugaring lassen sich bereits Haare ab circa ein bis zwei Millimeter Länge entfernen. Erst circa vier Wochen nach der Haarentfernung durch Sugaring wachsen die Haare wieder nach. Wird die Prozedur regelmäßig angewendet, lässt mit der Zeit außerdem das Haarwachstum nach.

•Die Zuckerpaste besteht aus rein natürlichen Inhaltsstoffen und wird ohne chemische Zusatzstoffe hergestellt. Zudem hat Zucker eine antibakterielle Wirkung und gilt als Heilmittel bei Hautinfektionen.

•Die Sugaring-Paste klebt im Gegensatz zu beispielsweise Warmwachs nicht an lebenden Hautzellen fest, sondern entfernt lediglich abgestorbene Hautschuppen.

 

Das macht die Haarentfernung mit Zuckerpaste so besonders

•Zuckerpaste klebt da wo sie soll: Im Gegensatz zu Wachs nur am Haar und nicht auf der Haut

•ist dadurch weniger schmerzhaft

•Besonders gut für sensible und empfindliche Haut geeignet

•Kann sogar bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte angewendet werden

•Eignet sich auch für sensible Körperstellen, wie Intimbereich, Axeln oder Gesicht

•Es gibt weniger Hautprobleme wie Hautreizungen oder Pickelchen

•Verbessert das Hautbild und hilft so auch bei Akne

•Auch kleine und feine Härchen werden entfernt, die Haare können kürzer sein als bei der Enthaarung mit Wachs

•Rückstände an Haut oder Utensilien können einfach mit klarem Wasser entfernen werden.

•Ist gleichzeitig auch ein Peeling und entfernt abgestorbene Hautschüppchen

•Besteht aus natürlichen, biologischen Stoffen und ist ohne Chemie

•Ist vegan und dadurch auch umwelt- und tierfreundlich.

 

 

Hier noch einige Tipps zum Sugaring

Vor der ersten Anwendung sollte man Sugaring, wie auch bei anderen Methoden der Haarentfernung üblich, zunächst an einer kleinen Hautpartie testen(z.b. Augenbrauen). Sugaring sollte nicht angewendet werden, wenn die Haut gerötet oder gereizt ist, ein Sonnenbrand vorliegt oder man kürzlich im Solarium war.

Ebenso sollte man es 24 Stunden vor dem Sugaring vermeiden, sich mit Body-Lotion einzucremen, da die Prozedur am besten gelingt, wenn die Haut fettfrei ist. Auch nach dem Sugaring sollte man bis zu 24 Stunden auf Sonne und Solarium verzichten und keine alkoholartigen Pflegeprodukte verwenden.

 

 

Die Preise für Sugaring entnehmen Sie Bitte im Menüpunt Behandlungen.

Sie haben noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns.

Fragen Sie auch nach 10ner Karten

 

 

 

Hier ein Kunde, der im warsten Sinne des Wortes Angst hatte vor Haarentfernung. Waxing kannte er schon und probierte Sugaring aus. Der Kunde kam ein paar Tage später wieder und brachte einen Blumenstrauß und hat sich nochmal bedankt.

Zitat:" Ich bin positiv überrascht das es auch "fast"ohne Schmerzen geht."

All Rights Reserved © 2016